Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Die Schulung zum neuen Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz.
Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und die dazugehörige Verordnung verpflichtet alle Berufskraftfahrer nun alle 5 Jahre eine 35-stündige Weiterbildung nachzuweisen und in den Führerschein eintragen (95) zu lassen.
Mit Blick auf dieses Gesetz haben wir die folgenden Schulungen entwickelt.

Modul 1 - Wirtschaftliches Fahren
•    Kenntnis der kinematischen Kette
•    Analyse von Drehmomentkurven, Leistungskurven und spezifischen Verbrauchskurven
•    Fahren nach Drehzahlmesser
•    Wirkungsweisen und Besonderheiten von Bremsanlagen
•    Optimierung des Kraftstoffverbrauches
•    Umweltschutz


Modul 2 - Sicher unterwegs
•    Bewusstseinsbildung für die Risiken im Berufsalltag
•    Vermeidung von Risiken im Straßenverkehr und Vorbeugung von Arbeitsunfällen Sichere Beherrschung des Fahrzeugs und der Technik, dazu zählt
•    Sicherheitstechnik, Bremsen, Fahrtraining, Auswirkung von Über- oder Untersteuern
•    Verhalten in gefährlichen Verkehrssituationen und bei Unfällen Alarmierung der Hilfskräfte, Zusammenwirken mit Feuerwehr und THW, Absicherung der Unfallstelle, Vermeidung  von Nachfolgeunfällen, Auswertung von Unfallstatistiken
•    Vorbeugung illegaler Schleusung


Modul 3 - Ladungssicherung
•    Branchenkenntnisse zum Güterkraftverkehr
•    Richtiges Beladen, Berechnung der Nutzlast und Nutzvolumen
•    Feststell- und Verzurr Techniken
•    Arten von Verpackungen und Lastträgern
•    Haftung im Schadensfall
•    Vorausschauendes Fahren, Beurteilung der Fahrbahnverhältnisse


Modul 4 - Arbeitsplatz LKW
•    Kenntnisse des wirtschaftlichen Umfeldes
•    Organisation und Arten des Güterkraftverkehrs
•    Beförderungsgenehmigung und Erstellung der Dokumente
•    Rechte und Pflichten des Fahrers
•    LKW-Fahrer als Imageträger des Unternehmens
•    Verhalten im Umgang mit Kunden
•    Wartung des Fahrzeugs
•    Gestaltung von Abläufen zur Organisation der Arbeit


Modul 5 - Recht und Gesundheit
•    Kenntnisse der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen
•    Einhaltung Lenk- und Ruhezeiten
•    Einsatz und Nutzung des Fahrtenschreibers, digitalen Tachographen
•    Gesundheit am Arbeitsplatz z.B. Ergonomie, Ernährung, Konditionierung
•    Auswirkung von Alkohol, Medikamenten und Suchtmitteln
•    Symptome, Ursache und Wirkung von Müdigkeit und Stress

 

Weiterführendelinks:

Gesetze im Internet

BAG BUND